Nagelpilz – Diagnose

So lässt sich Nagelpilz erkennen

Nagelpilz - DiagnoseAuch als medizinischer Laie können Sie eine Erkrankung des Nagels, die wahrscheinlich auf einer Infektion mit Nagelpilz basiert, gut erkennen. Wenn Sie auf Ihren Nägeln Verfärbungen bemerken, sollten Sie sich über wirksame Mittel gegen die Erkrankung informieren. Zwar ist Nagelpilz relativ harmlos, wenn Sie ihn unverzüglich behandeln, doch es besteht eine Ansteckungsgefahr.

Bei einer Untersuchung durch eine klinische Inspektion, die nur in sehr seltenen Fällen durchgeführt wird, können Mediziner Nagelpilz erkennen, indem sie die Nägel lediglich in Augenschein nehmen. Damit der Arzt zuverlässig diagnostizieren kann, um welchen Erreger es sich konkret handelt, bedarf es einer mikroskopischen Betrachtung, hierzu löst er winzige Hornteile des betroffenen Nagels. Auf diese Weise ist es zuverlässig möglich, sofort Sicherheit darüber zu gewinnen, ob tatsächlich eine Pilzinfektion vorliegt. Die Bestimmung der Pilzgattung nimmt dagegen einige Zeit in Anspruch, weil die Anlegung einer entsprechenden Zellkultur etwa drei Wochen lang dauert.

Nagelpilz erkennen durch eine klinische Inspektion

Hausärzte und Dermatologen sind in der Lage, mit einem Blick zu erkennen, ob Sie unter Nagelpilz leiden. Die typischen Symptome des Nagelpilzes erleichtern dabei die vorläufige Diagnose. Im Einzelnen handelt es sich dabei um:

  • weiße oder gelbliche Verfärbungen des Nagels
  • eine verdickte Nagelplatte
  • ein entzündetes Nagelbett
  • brüchige Nägel

ANZEIGE

Amorolfin Nagelkur

Amorolfin Nagelkur günstig bei Aliva.de bestellen

Anhand des Nativpräparats Nagelpilz erkennen

Durch die klinische Inspektion kann der Arzt Nagelpilz nur in Form einer Verdachtsdiagnose konstatieren. Zweifelsfrei lässt sich dagegen Nagelpilz erkennen, indem man eine mikroskopische Untersuchung des Nativpräparats durchführt. Dabei werden Erreger nachgewiesen (Erregernachweis), die sich in der Gewebeprobe des infizierten Nagels befinden. Diese treten in besonders großer Häufigkeit dort auf, wo der gesunde Nagel in den mit Nagelpilz befallenen Bereich übergeht.

Die Entnahme der Nativprobe

Damit der Arzt anhand des entnommenen Präparats Nagelpilz erkennen kann, sollten Sie zuvor eine eventuell begonnene Behandlung der Nageloberfläche mit Antimykotika unterbrechen. Am besten stoppen Sie die Therapie vier bis sechs Wochen vor der geplanten Entnahme der Nativprobe. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die in den Antimykotika enthaltenen Wirkstoffe das Ergebnis der Untersuchung verfälschen. Um ein Nativpräparat zu gewinnen, muss zuvor eine Reinigung des Nagels mit Alkohol (70 Prozent) erfolgen. Anschließend wird der Nagel, soweit es geht, zurückgeschnitten. Mit einer Fräse lassen sich sehr viele winzig kleine Nagelpartikel entnehmen.

Untersuchung der Nativprobe mit dem Mikroskop

Der Arzt bringt die Nativprobe auf einem Objektträger auf und betrachtet diese in zehn- bis vierzigfacher Vergrößerung. Wenn er dabei Pilzsporen oder -geflechte sieht, steht die Diagnose Nagelpilz fest – allerdings zunächst nur allgemeiner Art, ohne den spezifischen Erreger bestimmen zu können.

Den Erreger von Nagelpilz erkennen

Damit der Arzt eine wirksame Behandlung Ihres Nagelpilzes einleiten kann, muss er den Erreger genau bestimmen. Ein geeignetes Medikament lässt sich nur verordnen, wenn feststeht, ob ein Hefepilz oder Dermatophyten die Infektion hervorgerufen haben. Um den Erreger zu identifizieren, ist es erforderlich, eine Pilzkultur anzulegen. Zu diesem Zweck setzt der Laborant den Erreger des Nagelpilzes auf ein Nährsubstrat und lässt ihn darauf über drei bis vier Wochen wachsen. Dabei kontrolliert er laufend das Wachstum des Pilzes. Anschließend kann der Laborant anhand der gewachsenen Pilzkolonie bestimmen, welcher Nagelpilzerreger vorliegt.

ANZEIGE

Amorolfin Nagelkur

Amorolfin Nagelkur günstig bei Aliva.de bestellen

Mit einer Differenzialdiagnose Nagelpilz erkennen

Neben der labormedizinischen Untersuchung kann im Zweifelsfall auch die Durchführung einer Differenzialdiagnose erforderlich sein, um Nagelpilz eindeutig zu identifizieren. Dabei schließt der Arzt systematisch andere mögliche Ursachen für die Krankheitssymptome des Nagels aus. Nur so ist sichergestellt, dass Sie die passende Therapie bekommen. Krankhafte Nagelveränderungen können auch durch andere Erkrankungen als Nagelpilz verursacht werden. Sie bedürfen einer besonderen Behandlung. Zu diesen Krankheiten gehören unter anderem Ekzemnägel, Nagelpsoriasis, Knötchenflechte des Nagels und genetisch bedingte oder erworbene Nageldystrophie.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren
nothing